Fragen & Antworten

 

1. Welches Styling empfiehlst du bei einem Engagementshooting?

In erster Linie sage ich immer, man sollte sich in der eigenen Haut wohl fühlen. Jemand, der immer in Chucks und Jeans unterwegs ist, fühlt sich vielleicht im Anzug oder im kleinen Schwarzen etwas steif. Und das sieht man auf den Bildern natürlich auch. Auf der anderen Seite finde ich es persönlich auch sehr schön, wenn man sich für einen besonderen Anlass wie zu einem Fotoshooting auch etwas schick macht. Wichtig zu beachten gilt eigentlich nur: Uni-Farben wie rot und gelb sollten vermieden werden, da diese auf die Haut reflektieren. Uni-grün ist ebenfalls nicht so vorteilhaft bei einem Outdoorshooting, denn man verschmilzt gegebenenfalls mit der grünen Landschaft im Hintergrund. Große grafische Muster und Schriftzüge lenken den Blick auf dem Foto ab, und das wäre natürlich schade.

Sollten die Bilder für Einladungskarten verwendet werden, so empfehle ich aus gegebenem Anlass ein etwas schickeres Outfit, jedoch in jedem Fall dem eigenen Typ entsprechend, wie gesagt, verkleidet fühlen sollte man sich nicht.

Ihr besitzt ein schönes besonderes Auto? Vielleicht sogar einen Oldtimer? Oder ihr kennt Jemanden der ein solches Schmuckstück sein Eigen nennt? Integriert es doch in euer Shooting, das ist immer etwas Besonderes.

Ihr braucht ein paar Styling Tipps? Schaut mal hier, vielleicht ist etwas Inspirierendes für euch dabei.

 

2. Kannst du eine Visagistin für ein geplantes Shooting empfehlen?

 

Ja, kann ich, sehr gerne sogar. Gebucht werden müsste diese dann entsprechend von euch selbst. Beachten sollte man dann, dass dann entsprechend zu unserem Shooting auch eine alternative Regenlocation vereinbart werden muss. Wäre schade, wenn an besagtem Termin bei einem Outdoorshooting einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Und hier gilt ebenso wieder: Vorlaufzeit einplanen, denn Indoorlocations brauchen in der Regel eine Fotogenehmigung.

 

3. Wie weit würdest du für ein Fotoshooting oder eine Hochzeit reisen?

 

Kommt darauf an. Ich bin gerne bereit weiter zu reisen, auch für ein Engagementshooting wenn es denn etwas Besonderes sein darf. Paris? London? Barcelona? Wien? Kein Problem bei den kurzen Flugzeiten. Ihr heiratet im Ausland? Oh ja! Ich bin dabei, sehr gerne sogar. Eine Hochzeit in der Toskana oder auf Sardinien war schon immer mein Traum! Ihr denkt das würde die Kosten eures geplanten Hochzeitsbudgets sprengen? Schreibt mich an, ich würde mich freuen, euch entsprechend dazu ein individuelles Angebot zu erstellen.

 

4. Arbeitest du mit einem Assistenten zusammen?

 

Manchmal ja. Kommt auf die Umstände der Hochzeit an. Je nach Größe der Hochzeit (Anzahl der Gäste, geplanter Tagesablauf etc.) und Stundendauer. Und nein, meine Assistenten kosten das Brautpaar nichts extra.

 

5. Mit welchem Equipement arbeitest du?

 

Canon 5d MKIII, Canon 5d MKII und sämtlichen lichtstarken Profilinsen, gerne Festbrennweiten. Blitze verwende ich nur, wenn es nötig ist, zum Beispiel zur Hochzeitfeier am Abend oder zum Eröffnungstanz etc.

 

6. Bietest du auch After Wedding Shootings / Honeymoon Sessions an?

Natürlich, gerne sogar! Ein After Wedding Shooting bietet die wunderbare Möglichkeit, an wunderschönen Orten noch einmal die Erinnerung an euren Hochzeitstag aufleben zu lassen. Ihr geht ein paar Tage in die Flitterwochen nach der Hochzeit? Ins Allgäu zum Wandern, nach Sylt zum baden, für ein paar Tage Rom erkunden oder in ein Wellnesshotel um die Ecke? Warum die Gunst der Stunde nicht nutzen und ein schönes Honeymoonshooting umsetzten?

Manchmal kommen Gründe zusammen, warum es am eigentlichen Hochzeitstag nicht geklappt hat mit schönen Bildern. Oder ihr habt euch bewusst aus welchen Gründen auch immer gegen Hochzeitsbilder am Hochzeitstag entschieden. Ich würde mich freuen, von euren Plänen zu hören! Wie spannend wäre es doch, gemeinsame Ideen mit ein After Wedding / Honeymoon Shooting umzusetzten! Dazu noch stressfrei und in schönster Umgebung!

 

7. Was sollten wir als Brautpaar für den Hochzeitstag selbst beachten?

 

Schon in unseren Gesprächen vorher gehen wir gemeinsam euren Ablauf durch, und dabei weise ich entsprechend auf die ein oder andere mögliche Problematik des Tages und helfe mit Rat und Tat. Zudem bekommen meine Brautpaare einen Hochzeitsguide von mir, in dem ich alle wichtigen Informationen und Hilfestellungen den Tag betreffend zusammengefasst habe, nicht nur aus Fotografen Sicht, sondern auch als Planungshilfe für das Brautpaar.
Versucht euren Hochzeitstag vom Ablauf her etwas zu entzerren, und gönnt euch kleine Momente der Auszeit. Seht den Hochzeitstag nicht als eine Folge von Programmpunkten an, die es abzuarbeiten gilt, bevor dann abends die eigentliche „Party“ steigt. Der ganze Tag soll schön sein, schon von Beginn an.
Für mich als Fotograf ist eines besonders wichtig: das Licht! Location Gegebenheiten, Fotohintergründe fürs Brautpaarshooting oder das Wetter… auf alles kann man spontan vor Ort eingehen, aber das Licht steht für mich immer im Vordergrund. Das gilt es zu beachten bei der Gästegratulation, bei Gruppenaufnahmen und bei Trauungen im Freien und natürlich beim Brautpaarshooting. Aber auch das spreche ich immer mit meinen Brautpaaren in aller Ruhe vorher noch einmal durch.

 

8. Wie würdest du deinen Fotostil beschreiben?

 

Romantisch, emotional, und künstlerisch. Ich mag es, wenn alles „rund zusammen passt“ und achte dabei ebenfalls schon beim fotografieren auf die Farbigkeit, die sich im Idealfall auf den Bildern, die ja den Tag wiedergeben, wie ein roter Faden durchzieht.

 

9. Arbeitest du mit anderen Hochzeitsdienstleister aus der Branche zusammen?

 

Ja, selbstverständlich. Alle meine Brautpaare bekommen eine Empfehlungsliste, die immer aktuell gehalten wird. Auf dieser Liste sind sämtliche Bereiche abgedeckt, vom Brautfachgeschäft über Papiteriedesigner bis hin zur Tortenpatisserie und Bandempfehlung, eben alles was einen Hochzeitstag noch schöner werden lässt. Zu meinen Empfehlungen zähle ich ausschließlich Dienstleister, mit denen ich schon selbst Erfahrungen sammeln konnte, und die ich daher auch mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Desweiteren habe ich ein sehr gutes und stets gepflegtes Netzwerk. Dies gibt mir die Möglichkeit, mich auch schnell austauschen zu können.